A+ A A-

Dustineyes - Rat Race

 

 

Die Italiener Dustineyes beehren uns dieses Jahr mit einer neuen Scheibe. Der neuste Output heißt „Rat Race“ und steht beim ersten Durchlauf den alten Scheiben musikalisch in nichts nach. Man kann sich über eine ordentliche Schippe Rock n Roll freuen und mit einer nichts zu verkennenden Anleihe von Punk und Metal. Die Songs sind rau aber auch hier und da eher in sanftem Gewand gehalten („Another Day“). Zum Beispiel überrascht das Intro welches auf der akustischen Gitarre dargeboten wird und mit dem ersten Song „United“ verschmilzt. Hier hört man dann auch den Neuzugang von Dustineyes zum ersten Mal. Nachdem Lele die Band aus familiären verlassen hat, wurde man nach einiger Suche fündig und hat sich mit Sängerin Flo wieder komplettiert. Natürlich ist es schwer ein Unikat wie Lele komplett und in vollem Umfang zu ersetzen, doch steht Flo ihm in keinster Weise nach, was den Rotz und den Spirit in der Stimme angeht. Der Song „United“ ist auch ein schöner Einstig in die Scheibe und macht so in etwa klar wo es langgeht. Der Nächste Titel der sich heimlich zu einem Ohrwurm mausert, umso öfter man ihn hört, ist „Ask The Dust“ . Anfänglich etwas zögerlich, doch mit der Zeit immer aufdringlicher setzt sich das Lied im Ohr fest. Der etwas leiernde Gesang in „Fame 'N' Quids“ hat ebenso Hitpotential. Danach wird’s dann erstmal etwas schwächer, was das Songwriting angeht. Einzig „Crook Or Soldier“ sticht noch einmal richtig heraus. „Raisehell Crew“ ist etwas kurz und sobald man Blut geleckt hat ist auch schon wieder Schluss. So bleibt einem noch „Down On Me“ zum Ende der CD. Richtig, der Song ist eine Coverversion von Motörhead und zeigt wie eng DUSTINEYES mit der Band um den 2015 verstorbenen Lemmy verbunden sind. Mein Geschwafel oben mal zusammengefasst, „Rat Race“ besteht zur Hälfte aus echten Granaten. Die andere Hälfte ist nicht schlecht und sollte auf jeden Fall ihre Beachtung finden, nur fehlt mir da der gewisse Kick, der mich in die Knie zwingt um die zweite Hälfte ebenso bedingungslos zu feiern wie die erste. Ein mehr als gutes Rock n Roll Album ist es alle Male und ich kann jedem nur empfehlen es sich für die nächste anständige Sause zu besorgen!!

 

8/10

Wie war es bei(m)...

erlebt und notiert von Jannik
bangers-maniacs-h-m-c-birthday-bash-iv
erlebt und notiert von scheuermann
gwar
erlebt und notiert von scheuermann
silly
erlebt und notiert von Jannik
party-san-2019

Neuste Interviews

von scheuermann
rat-race     Dustineyes haben dieses Jahr ihre neue CD "Rat Race" auf den Markt gebracht,...
von scheuermann
chaos-and-confusion   Chaos And Confusion sind es, die uns heute Einblick in ihr Schaffen geben. Ins Leben...
von Roger
gloryhammerInterview mit Gloryhammer Metal Dayz 2016   Am Samstag sollte um 17:15 Uhr das geplante...
von scheuermann
eat-the-gun   EAT THE GUN aus Münster, sind nun schon seit einigen Jahren umtriebig und spielten...