A+ A A-

Le Grand Guignol - The Great Maddening

 

 

Die spinnen, die Luxemburger! Alles andere als gradlinig ist das Album „The Great Maddening“ von LE GRAND GUIGNOL. Wie die Gradlinigkeit, so vermißt man auch einen festen Stil, mit dem man diese Band beschreiben kann. Es wird sich durch alle metallischen Stilrichtungen gezockt, ohne auch nur einmal darüber nachzudenken, was bei rauskommt. Schlecht muß das nicht klingen, wie uns LE GRAND GUIGNOL beweisen. Aber - es nervt auf Dauer. Toll, daß sie gegen das Schubladenmusizieren ankämpfen wollen und daß sie versuchen, jeden glücklich zu machen, nur will die Rechnung nicht ganz aufgehen, da die Mischung doch zu konfus ist. Mal Black, mal Death, mal Gothic, mal dies, mal das, mal hoch, mal runter. Und hat sich da etwa auch ein Humpa-Ruf eingeschlichen? Die Arbeit an den Instrumenten läßt keine Zweifel aufkommen, daß die Fünf wissen, was sie da tun, doch ist eben diese Arbeit wohl nicht jedermanns Geschmack, aber das ist auch gut so, denn so bleiben LE GRAND GUIGNOL was sie sind: einzigartig, wenn auch nicht perfekt, aber ich denke einzigartig reicht.

Wie war es bei(m)...

erlebt und notiert von scheuermann
erste-allgemeine-verunsicherung
erlebt und notiert von scheuermann
nazareth
erlebt und notiert von Jannik
disharmonic-tunes
erlebt und notiert von Walzenstein
bmoa-2018

Neuste Interviews

von scheuermann
rat-race     Dustineyes haben dieses Jahr ihre neue CD "Rat Race" auf den Markt gebracht,...
von scheuermann
chaos-and-confusion   Chaos And Confusion sind es, die uns heute Einblick in ihr Schaffen geben. Ins Leben...
von Roger
gloryhammerInterview mit Gloryhammer Metal Dayz 2016   Am Samstag sollte um 17:15 Uhr das geplante...
von scheuermann
eat-the-gun   EAT THE GUN aus Münster, sind nun schon seit einigen Jahren umtriebig und spielten...